Garnelen-Haltung-Zucht-Krankheiten
 
  Home
  Garnelenarten
  Informationen
  Kontakt
  Galerie
  Mitgliederbereich
  Bannertausch
  Über Uns
  Impressum
  Shop
Copyright 2010 by Garnelen-freaks
Kardinalsgarnele, Caridina spec.
"

Kardinalsgarnele, Caridina spec.





Endgrößen: bis 2,0cm
Temp.: 26-29 Grad
Für Neulinge: Nein
Aquariengröße: ab 12 l
PH-Wert: um 7,5-8



Färbung
Die Kardinalsgarnele ist wohl eine der schönsten Garnelenart, welche derzeit aufzufinden ist. Ihr Körper ziert ein deckender Rotton, der von Rot über Weinrot bis zu Blaulila variiren kann. Zudem ist der Körper der Kardinalsgarnele mit schneeweißen Punkten geschmückt, welche deutlich hervorstechen. Selbst die Scherchen sind durch eine schneeweiße Färbung sehr auffällig. Da die Kardinalsgarnele meist den ganzen Tag mit der Nahrungssuche beschäftigt ist und dabei die Scherchen auf und ab bewegt, sieht es aus als würde sie mit den Scherchen auf den Boden trommeln.

Beckeneinrichtung
Das Aquarium der Kardinalsgarnele sollte nur mit Pflanzen eingerichtet werden, welche mit den ungewöhnlichen Wasserwerten klar kommen. Besonders gut eignen sich auch Steine und Wurzeln zum Bau von Verstecken.

Vergesellschaftung
Kardinalsgarnelen sollten nur mit Tieren vergesellschaftet werden, welche in ähnlichen Wasserwerten leben. Es eignen sich hierbei besonders die Schnecken der Gattung Tylomelania, welche auch im natürlichen Habitat der Kardinalsgarnele anzutreffen sind.

Futter
Als Futter sollte der Kardinalsgarnele überwiegend pflanzliche Kost gereicht werden. Hierfür eignet sich besonders gut die Spirulinaalge, welche als reines Pulver sowie auch in Futtertabletten- oder Flockenfutterform erhältlich ist.

Zucht
Die Vermehrung der Kardinalsgarnele ist bei geeigneten Wasserwerten problemlos möglich. Nach einer 3 wöchigen Tragezeit entlässt die Kardinalsgarnele ca. 15-20 Jungtiere. Die Vermehrung erfolgt im Süßwasser.

www.garnelen-guemmer.de/
 
   
Werbung  
  "  
Besucherzähler  
   
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=